closer to life

Sie sind hier:


Gewinnerbild

Wettbewerbsgewinner: Anna-Lena

®claryl: Wie ist deine Fotografie entstanden? Spontan oder professionell geplant?

A: Also zunächst einmal studiere ich zurzeit Grafik- und Kommunikationsdesign an der Kunstschule Wandsbek in Hamburg. Dementsprechend kann ich Ihre erste Frage, ob die Fotografie spontan oder professionell geplant sei, gar nicht genau beantworten.
Ich habe mir Gedanken über Komposition und Lichtverhältnisse gemacht, aber das war eher spontan und aus dem Bauch heraus.

®claryl: Gehören Makroaufnahmen zu deinen favorisierten Motiven?

A: Die Idee daraus eine Makrofotografie zu machen, kam während des Shootings. Nach mehrmaligen Versuchen das Glas perfekt in Szene zu setzen habe ich beschlossen, dass ich lieber diesen Eiswürfel fotografieren möchte, vor allem weil ich mich noch nie persönlich mit der Makrofotografie auseinander gesetzt habe.

®claryl: Was hat dich dazu motiviert ein Bild zum Wettbewerb einzusenden?

A: Ich bin eigentlich eher durch Recherchen auf Ihre Homepage gestoßen. Als ich mich dann durch Ihre Seite geklickt habe, bin ich auf den Wettbewerb aufmerksam geworden. Ich habe meine Kamera geschnappt, die Eiswürfel vorbereitet und drauf los geknipst. Ich war darauf bedacht, besonders den obersten Eiswürfel gut auszuleuchten, damit schöne Kontraste entstehen konnten.

®claryl: Was macht Fotografie für dich besonders?

A: Mit der Fotografie verbinde ich immer das Festhalten von Erinnerungen. Und nichts ist schöner, als sich an die guten Zeiten zu erinnern.
Außerdem reizt mich die Schwierigkeit, Bewegung in ein physisch statisches Objekt zu bringen, was wirklich nur durch dessen Inhalt passieren kann.

®claryl: Welches Bild möchtest du dir rahmen lassen?

A: Ich möchte mir auch ganz gerne das Gewinner-Foto einrahmen lassen - der Erinnerung wegen.

Bitte gib die verfremdeten Worte ein, um deine Bewertung zu speichern.

Deine Eingabe war falsch. Bitte versuche es noch einmal.

Bewertung erfolgreich. Danke für deinen Beitrag.